Von Martin Griesfelder

Die Euro hat begonnen. Millionen von Menschen sind begeistert. Aber selten alleine: Fußball ist auch beim Schauen erst in der Gemeinschaft am lustigsten. Auch wenn Samsung, Panasonic & Co am liebsten jedem einzelnen Fan einen neuen Ultraflachbildschirm verkaufen möchten: Was wirklich zählt, ist „Public Viewing“. Diese deutsche Erfindung, was nichts anderes als Freiluftfernsehen mit vielen Menschen ist, ist nicht nur stromsparender, sondern bringt vor allem die Leute zusammen. Gemeinsames Interesse, gemeinsames Jubeln, gemeinsam das Verlieren lernen, und das möglichst mit kulinarischer Begleitung, bringt etwas in uns hervor, wofür wir von Grund auf „vorprogrammiert“ wurden – GEMEINSCHAFT. Gemeinde ist Gemeinschaft. Christsein heißt ja vor allem, Gott zu lieben und den Nächsten zu lieben wie sich selbst. Man mag sich eben, weil man versteht, dass jeder von Gott geliebt ist und jeder wertvoll und kostbar ist. Darum wird niemand ausgeschlossen, niemand mit Vorurteilen belegt und einfach jeder WILLKOMMEN GEHEISSEN.

Also egal ob deine Mannschaft schon ausgeschieden ist oder erst gar nicht spielt: Nachhaltige Gemeinschaft inklusive Ermutigung, Trost und offenem Ohr findest du dort, wo JESUS den ersten Platz hat. Das soll bei uns sein. Wir wünschen es uns und euch – Herzlich willkommen!