Ein Volk, ein Glaube, ein Retter, ein Held… so singen wir begeistert das Lied „Wir sind eins“, das Francesco Mazzilli für uns übersetzt hat. Es vermittelt deutlich, dass wir in eine Richtung unterwegs sind und wurde deshalb in beiden Gottesdiensten unseres „großen Wochenendes“ gesungen. Gottes Gegenwart war spürbar und beide Gottesdienste waren so gut besucht, dass die Entscheidung für einen weiteren Gottesdienst bestätigt wurde (Danke Gemeindeleitung). Am Samstag durfte der Tiger KIGO, Hanna Vuorinen und ich zusammen mit über 20 begeisterten Mitarbeitern 41 Kinder herzlich willkommen heißen. Groß und Klein genossen gemeinsam eine besondere, feierliche Atmosphäre. Am Sonntag hatte ich „dienstfrei“ und konnte den Gottesdienst von Anfang voll genießen, ja konnte so richtig auftanken. Die Predigt unseres Pastors war genau wie ich sie mag: klar, aufrichtig, herausfordernd und motivierend. Beide Male waren einige neue Besucher dabei, sowohl bei den Erwachsenen als auch bei den Kindern. Diese „Neuen“ sind der Grund, warum es jetzt zwei Gottesdienste gibt. Jetzt werden wir leichter und meiner Meinung nach noch besser das erfüllen wofür wir uns als Christen überhaupt einsetzen sollten: nämlich Jesus bekannt zu machen bzw. Menschen Hoffnung und Rettung durch Jesus zu ermöglichen!

PS: ein Unterschied bleibt: am Samstag sollten wir uns nicht mit „guten Morgen!“ begrüßen…