Nein – ich mache keine Wahlwerbung.

Schaut man aber mit einem politischen Auge über die Weltkarte, entdeckt man mehr und mehr fremdenfeindliche Tendenzen, die durch geschulte Redner leider immer öfter zu realen Ängsten gefördert werden. Ängste, die schlechte Ratgeber sind, die die Zukunft verdunkeln und letztendlich blind machen. Schaut man aber mit den Augen Gottes über die Weltkarte, wie wir es im Missionsgebet immer tun, entdeckt man Völker, die viel weniger Chance haben, rund um Weihnachten zu hören: „Habt keine Angst! Euch ist heute ein Retter geboren!“

Uns allen gilt: „Fürchtet euch nicht“, was übrigens 365 Mal in der Bibel steht – für jeden Tag einmal. Die beste Wahl, die wir treffen können, ist Jesus nachzufolgen. Seine Liebe treibt jede Angst aus, erhellt unsere Zukunft und gibt uns einen Blick für unseren Nächsten – und der braucht bekanntlich unsere Barmherzigkeit, egal von woher er kommt und was er wählt.